Schlammentwässerung

Startseite / Schlammentwässerung

Schlammentwässerung ist ein zentraler Teil der Schlammbehandlung.

Die Entsorgung von Klärschlämmen, aber auch von Kanalspülgut und Schlämmen aus industrieller Produktion, aus Reinigungsanlagen und der Nahrungsmittelherstellung wird immer teurer, da die gesetzlichen Auflagen steigen. Schlammentwässerung minimiert Entsorgungskosten und ist somit Voraussetzung für einen wirtschaftlichen Betrieb vieler Abwasseraufbereitungsanlagen. Häufig lohnt sich die Investition in eine Schlammentwässerung allein durch Einsparungen bei den Transportkosten schon nach kurzer Zeit.

Schlammentwässerung von Abwasseraufbereitungsanlagen

Zur Entwässerung von Klärschlämmen und anderen Schlämmen aus biologischen Abwasseraufbereitungsanlagen gibt es verschiedene Technologien.

Alle haben Vor- und Nachteile:

  Schnecken-pressen Kammerfilter-pressen Siebband-pressen Dekanter-Zentrifugen
Entwässerung von Dünnschlämmen ja nein

Voreindickung nötig

nein

Voreindickung nötig

nein

Voreindickung nötig

24-h-Betrieb ja nein nein ja
Platzbedarf 1 3 3 1
Energieverbrauch 1 2 2 4
Arbeitsintensität 1 2 2 2
Lärm 1 3 2 4
Wartungskosten 1 3 3 4
Betriebskosten 1 3 3 4

 

Fazit des Vergleiches: Die modernen Modelle der Schneckenpressen sind auch für große Kläranlagen geeignet. Sie schaffen Durchsätze von bis zu 100 m³/h pro Maschine. Die etwas höheren Anschaffungskosten amortisieren sich erfahrungsgemäß innerhalb von 3 Jahren durch die extrem niedrigen Wartungs- und Energiekosten.

 

Auf Kläranlagen und biologischen Abwasseraufbereitungsanlagen in der Industrie kann das abgepresste Filtratwasser erneut in die biologische Abwasseraufbereitung gegeben werden. Hohe Abscheidegrade sind – neben dem Entwässerungsergebnis (gemessen im prozentualen TS-Gehalt des Kuchens) – ein weiteres zentrales Qualitätsmerkmal von Entwässerungsaggregaten.

Eine Entwässerung des frischen Schlammes wirkt einer Aufkonzentration des in den Schlämmen enthaltenen Ammonium-Stickstoffs (NH4-N) entgegen, der sonst häufig eine Belastung für die „Biologie“ wird. Für die kontinuierliche Schlammabpressung sind Schneckenpressen ideal. Gerade die kleineren Schneckenpressenmodelle von KUGLER bspw. als betriebsfertige Containerlösung (kein Bauantrag) werden allein hierdurch zur lohnenden Investition für Kläranlagen, die bisher mit Lohnentwässerung arbeiten.

Schlammentwässerung von anorganischem Schlamm

Schlämme und Abwässer mit hohem anorganischem Anteil lassen sich fast alle hervorragend mit den einfachen KUGLER®Entwässerungscontainern entsorgen. Die vorgefertigten Lamellenschrägklärer von KUGLER sind platzsparend, einfach einzubauen und bedürfen nur geringer Installationsarbeiten. Aufgrund dieser Kombination sind sie ideal für Orte, wo der Einbau schwierig oder kostspielig ist. Der patentierte EWC-Lamella von KUGLER kombiniert beides – Lamellenabscheider und Entwässerungscontainer.

 

Mehr über die verschiedenen Schlammtypen – und die passenden Entwässerungsaggregate erfahren Sie hier.

E  N  T  W  Ä  S  S  E  R  N   ·   T  R  E  N  N  E  N   ·   F  I  L  T  E  R  N   ·   K  L  Ä  R  E  N